0 Personen fanden dies hilfreich

Die Auswirkungen von Alkohol auf Ihren Körper hängen davon ab wie, wann und wie viel Sie trinken. Ihre Gesundheit und Körpergröße, Ihr Alter und Geschlecht sowie das, was Sie zuvor gegessen haben, spielen ebenfalls eine Rolle. Die Wirkung von Alkohol ist zwar im gesamten Körper spürbar, betrifft aber manche Organe mehr als andere.

Gehirn

Alkohol beeinflusst die Kommunikationswege im Gehirn und kann Auswirkungen auf die Funktion des Gehirns haben. Diese Beeinträchtigungen können Ihre Sinne trüben und Ihre Koordinationsfähigkeit verringern, was zu Unfällen führen kann.

Alkohol wirkt dämpfend auf das zentrale Nervensystem. Das heißt, er verlangsamt das Nervensystem und verlangsamt die Fähigkeit, Informationen zu verarbeiten und zu reagieren, erschwert das klare Denken und kann auch das Urteilsvermögen beeinträchtigen − was dazu führen kann, dass Sie sich selbst und andere in gefährliche Situationen bringen.

Leber

Die Leber ist für den Abbau von Alkohol verantwortlich. Sie gibt ein Enzym namens Alkoholdehydrogenase (ADH) frei, das Alkohol in Moleküle umwandelt, die vom Körper entweder absorbiert oder ausgeschieden werden.

Menschen verarbeiten Alkohol, je nach Menge der von ihrer Leber produzierten ADH-Enzyme, unterschiedlich schnell. Frauen produzieren in der Regel weniger ADH als Männer, sodass sie Alkohol langsamer abbauen. Das ist einer der Gründe dafür,  dass die empfohlene Alkoholmenge (Einheiten) für sie geringer ist. Menschen, die deutlich weniger ADH in ihrem Körper haben, haben oftmals ein gerötetes Gesicht und fühlen eine unangenehme Hitze, der als Hitzewallung empfunden wird. Dies wurde insbesondere bei Menschen asiatischer Herkunft beobachtet.

Wichtige Fakten

Eine durchschnittliche Person  benötigt etwa eine Stunde, um eine Einheit Alkohol abzubauen. Es gibt nichts, was Sie tun können, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Ihre Leber kann nur eine bestimmte Menge an Alkohol über eine bestimmte Zeit abbauen. Wenn Sie schneller trinken, dann sättigen Sie Ihr System und Ihre Blutalkoholkonzentration (BAK) nimmt zu. Dies kann zu akuter Alkoholvergiftung mit Bewusstlosigkeit, Koma oder sogar Tod führen.

Stellen Sie sich Ihren Körper als einen Trichter vor, dessen Ende die Leber ist. Sie können den Trichter immer weiter füllen, aber wenn Sie zu viel einfüllen, so läuft der Trichter über.

Wenn Sie Ihrem Körper zu viel Alkohol hinzufügen, hat Ihre Leber nicht genügend Zeit, diesen abzubauen, wodurch der Alkohol in Ihrem Körper bleibt und Ihre BAK steigt.

Herz

Sogenanntes Komatrinken kann hohen Blutdruck verursachen und erhöht das Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall. Schweres Trinken kann zu einem unregelmäßigen Herzschlag (Arrhythmie) führen und im Laufe der Zeit die Herzmuskeln schwächen. Dies wird auch als Kardiomyopathie bezeichnet und kann zum vorzeitigen Tod führen.

Allerdings hat die Forschung gezeigt, dass das Trinken moderater Mengen von Alkohol bei Erwachsenen mittleren Alters und bei älteren Erwachsenen das Risiko für eine koronare Herzkrankheit senkt. Sie sollten mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie Fragen zu den Auswirkungen des Trinkens auf Ihr Herz haben.

Niemand sollte wegen möglicher gesundheitlicher Vorteile oder Schutzwirkungen mit dem Trinken von Alkohol beginnen.

Brust

Einige Studien zeigen, dass selbst Frauen, die nur wenig oder mäßig trinken, im Vergleich zu Frauen, die gar nicht trinken, ein höheres Risiko haben, an Brustkrebs zu erkranken.

 

 

War diese Seite hilfreich?

Danke für Ihr Feedback, Sie haben gewählt Yes!No :(

Was Sie als nächstes tun können

Das Leben in vollen Zügen genießen
Das Leben in vollen Zügen genießen

Alkohol kann problemlos in eine ausgewogene Lebensweise integriert werden. Lesen Sie hier weiterführende Informationen dazu.

Weiterlesen