0 Personen fanden dies hilfreich

Im Oktober 2012 einigten wir uns auf neue Verpflichtungen, um den schädlichen Alkoholkonsum zu senken. Gemeinsam mit 13 führenden globalen Herstellern von Bier, Wein und Spirituosen arbeiten wir daran, die Global Strategy der Weltgesundheitsorganisation zu liefern, um den schädlichen Alkoholkonsum zu senken.    

Diese koordinierte Aktion der Branche wird über fünf Jahre hinweg durchgeführt und deckt eine Reihe von Bereichen ab, die Sie weiter unten finden. Viele dieser Projekte sind noch im Gange, aber erste Auswertungen lassen darauf schließen, dass sie in kurzer Zeit bereits signifikante positive Auswirkungen zeigen. Die Jahresberichte zu den Fortschritten und regelmäßige Updates zu unseren Aktivitäten finden Sie unter ProducersCommitments.org.

Den Alkoholkonsum Minderjähriger senken

Wir waren aktiv an der Schaffung der Gesetzgebung zum gesetzlichen Mindestkaufalter in Vietnam im Februar 2014 durch die Regierung beteiligt. In Grenada, St. Lucia und der Dominikanischen Republik haben wir gleichzeitig mit den zuständigen Ministerien für Gesundheit zusammengearbeitet und eine Partnerschaft mit einer lokalen NGO geschaffen, um einen gesunden Lebensstil zu fördern und zu betonen, dass minderjährige Jugendliche und Alkohol keine gute Kombination sind.

Stärkung und Ausbau der Verhaltenskodizes beim Marketing

In den Niederlanden unterstützten wir eine Social Aspects Organization (SAO), die Vorab-Clearance von Alkoholwerbung nach dem Werbekodex des Landes für alkoholische Getränke anbietet.  

Weniger Alkohol am Steuer

Zur Unterstützung der Decade of Action for Road Safety der UN sind wir Partnerschaften mit den Regierungen in China, Kolumbien, Mexiko, Nigeria, Russland und Vietnam eingegangen, um Präventionsprogramme mit dem Thema Alkohol am Steuer durchzuführen. Zum Beispiel sind wir eine Partnerschaft mit dem Federal Road Safety Corps der nigerianischen Regierung eingegangen, um Atemalkoholtests im ganzen Land durchzuführen.

Mit Unterstützung von Einzelhändlern schädlichen Alkoholkonsum reduzieren

Zur Unterstützung der sieben Gesundheitsziele Dänemarks in der nationalen Präventionsplan durch das Ministerium für Gesundheit im Jahr 2014 bildeten wir eine branchenweite Partnerschaft, um eine wirksame landesweite Bemühung um die Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit zu schaffen.

War diese Seite hilfreich?

Danke für Ihr Feedback, Sie haben gewählt Yes!No :(

Was Sie als nächstes tun können

Das können Sie tun
Das können Sie tun

Für eine ausgewogene Lebensweise gibt es einige wichtige Entscheidungen zu treffen. Lesen Sie hier unsere hilfreichen Tipps.

Tipps für einen gelungenen Abend