0 Personen fanden dies hilfreich

Ein Vorbild sein

Studien haben gezeigt, dass das Verhalten der Eltern einen erheblichen Einfluss auf das spätere Trinkverhalten ihrer Kinder hat. Ihr Umgang mit Alkohol wirkt sich auf den Alkoholkonsum Ihrer Kinder aus. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie im Beisein von Kindern stets ein verantwortungsvolles Konsumverhalten zeigen und z. B. niemals Alkohol trinken, wenn Sie noch Auto fahren müssen.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern

Trotz aller Bemühungen werden Ihre Kinder früher oder später bei anderen Menschen die Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum beobachten. Daher ist es wichtig, mit ihnen über die Gefahren übermäßigen Trinkens, die Auswirkungen von Alkohol auf Kinder und die Gesetze zum Schutz von Minderjährigen im Zusammenhang mit Alkohol zu sprechen.

Sie können auch mit ihnen über Situationen sprechen, denen sie als Heranwachsende begegnen könnten, und gemeinsam einen Plan fassen, damit sie vorbereitet sind. Sagen Sie ihnen, dass sie sich bei Fragen zu Alkohol immer an Sie wenden können.  

Auto fahren lernen

Wenn Ihr Kind den Führerschein macht, stellen Sie sicher, dass es die Gefahren von Alkohol am Steuer kennt, warum man am Steuer nicht trinken sollte und welche Gesetzge es rund um Alkohol am Steuer gibt. Auch hier sollten Sie mit gutem Beispiel vorangehen, damit die Kinder sehen, wie Sie Taxis organisieren, einen Fahrer bestimmen und Alkohol ablehnen, wenn Sie fahren müssen.

Über die Familiengeschichte sprechen

Falls es eine Familiengeschichte von Alkoholismus oder Alkoholabhängigkeit – oder Sucht im Allgemeinen – in Ihrer Familie gibt, sagen Sie dies Ihren Kindern. Dies kann ihnen dabei helfen, Gefahren zu erkennen und bessere Entscheidungen zu treffen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Hausarzt.

War diese Seite hilfreich?

Danke für Ihr Feedback, Sie haben gewählt Yes!No :(

Was Sie als nächstes tun können

Getränkerechner
Getränkerechner

Wie viel Alkohol? Wie viele Kalorien? Finden Sie es heraus.

Testen Sie unseren Getränkerechner